Willkommen beim Dan-Casriel-Institut!

Wichtig - News

Worte Zum Jahresende
und ein Vorausblick auf
das Jahr 2014

Wir nehmen Abschied von:
Peter Jessen
(6.2.1944 - 11.1.2013)
ein Nachruf von
Adelheid Gerstenberg

Ehemaligentreffen

Lied "Offene Sinne"
von Jürgen Behring

Ashram Jesu

Informationsblatt zum
Tagesseminar "Heilatmen"

Eine Reise zu Dir!

Eine Trance von
Wolfgang Nitzler

Informationen zu der
Trance-CD finden Sie,
wenn Sie diesem Link
folgen!


Bild Hirsenmühle

Bild Adelheid Gerstenberg Liebe Klienten und Klientinnen, liebe Ehemalige, liebe Freunde und Freundinnen, liebe Kollegen und Kolleginnen des Dan Casriel Instituts und liebe interessierte Leser!
 
Im letzten Jahr hat sich für die Hirsenmühle, neun Jahre nach dem Tod meines Mannes Ingo Gerstenberg, eine gute neue Lösung gefunden, sowohl für mich persönlich und unsere Kinder, als auch für die Menschen, die sich diesem Ort verbunden fühlen.
 
Ab Mitte März 2013 wird ein junger Ingenieur mit seiner Familie neuer Besitzer der Hirsenmühle sein. Er ist ein Urenkel des ehemaligen Müllers, stammt aus einer großen Bauernfamilie hier aus Hadamar und hat die Kraft, das weitläufige Anwesen mit Wiesen, Wasser, Weiden und Pferden zu pflegen sowie sich kompetent um die Wasserkraftanlagen zu kümmern.
 
Ich bin dankbar, dass ich selbst mit meiner Wohnung und meiner therapeutischen Praxis noch eine Weile hier in der Hirsenmühle bleiben kann.
 
Vor allem bin ich sehr froh, dass der „Ashram Jesu“  im großen Mühlengebäude der Hirsenmühle unter der Leitung von Bertram Dickerhof hier seine wertvolle Arbeit fortführen kann.
www.ashram-jesu.de
 
Wer Ingo Gerstenberg noch kannte, weiß, dass Meditation in achtsamer, gelassener und liebevoller Haltung sowie wahrhaftige Konfrontation mit sich selbst und den Anderen ganz in seinem Sinne ist.
Das Verbindende zwischen östlicher Weisheitslehre, Therapie und Spiritualität, das er auf seinen Reisen nach Indien gefunden hat, wird im „Ashram Jesu“ gelebt und weitergegeben.
 
Alles was die therapeutische Arbeit des Dan Casriel Instituts ausmacht – Bondingworkshops, ein Aufbauseminar über Grundlagen und Methoden der Bondingtherapie,  Innere – Kind - Arbeit, Familienstellen, Haltegruppen für Familien, Vergebungsarbeit sowie ambulante Begleitung wird fortgeführt durch unsere Therapeuten entweder in ihren eigen Praxisräumen in Aachen, Boppard, Bremen, Darmstadt, Frankfurt, Köln, hier in der Hirsenmühle oder an anderen Tagungsstätten. Ich selbst biete in meiner therapeutischen Praxis in der Hirsenmühle weiterhin Einzel -  und Paartherapie, die ambulante Bonding-Gruppe mit Dr. Jochen Zimmermann, Familienstellen, Vergebungsarbeit nach Stauss sowie Aussöhnungsarbeit nach Prekop an.
 
Freundlicherweise hat sich Bertram Dickerhof vom „Ashram Jesu“ bereit gefunden, dass auch in seinen Räumen, also in der alten Hirsenmühle, nach Absprache unsere Workshops stattfinden können.
 
Unser langjährig bewährter und beliebter Koch Klaus Schenkel sorgt weiterhin gerne für schmackhafte liebevoll zubereitete Mahlzeiten für Gruppen und Veranstaltungen aller Art. Bitte Anfragen unter www.Klaus-Schenkel.de
 
Mein Dank für die freundschaftliche vertrauensvolle kollegiale Zusammenarbeit mit den langjährigen Therapeuten des DCI in den vergangenen Jahren bis heute und auch in Zukunft, gilt:
 
Wolfgang Nitzler und Monika Zollmann - Ziolko, Thomas Heldmann und Daniela Feuerhak, Martin und Claudia Johais, Dr. Wolf Ollrog, Ute Schreckenberg und Dr. Jochen Zimmermann, Bernhard Heidl und Helga Köhler, Cristina Candel und Maximilian Schlemmer vom Zhab e.V. sowie  Philipp Neßling, Heide Wettig und Irmgard Velder von der „Haltgebenden Pädagogik“, meiner mütterlichen Lehrerin Frau Dr. Jirina Prekop und meinem alten Freund und Mentor Dr. Konrad Stauss.
 
In guter und dankbarer Erinnerung sind mir und vielen Ehemaligen auch unsere ehemaligen MitarbeiterInnen Jürgen Behring, Jill Bourdais, Birgit Janetzky, Rainer und Ellen Kildau, Arlene Moore und Sid Berkowitz, Ute Schenk-Schneider sowie allen hier nicht namentlich Erwähnten!
 
Erwähnen möchte ich am Ende auch unseren guten Freund Dr. Peter Jessen, verstorben am 11.01.2013, der unser Weggefährte war seit den Zeiten der Free Clinic in Heidelberg in den Siebzigern, in der Herrenalber Klinik unter der inspirierenden Leitung unseres unvergessenen alten Lehrers Dr. Walther Lechler  in den Achtzigern bis in die Hirsenmühlenzeit seit 1984, wo Peter mit Seminaren und Vorträgen sowie als Mitarbeiter im Ashram Jesu bis zuletzt als Freund und Ratgeber präsent war.
 
Ich bin sehr froh, dass seit 2005 unsere Arbeit über den Ort der Hirsenmühle hinausgewachsen ist und unter den Therapeuten des DCI und befreundeten KollegInnen ein therapeutisches Netzwerk gewachsen ist an vielen Orten, wo in einem guten Geist Menschen in Verbindung kommen und in schwierigen Zeiten Unterstützung und Ermutigung zum Leben finden.
 
Alle Infos, die Programmübersicht und die Links zu den Therapeuten des Dan-Casriel-Instituts  und anderen uns bekannten TherapeutInnen und Kliniken finden Sie auch in Zukunft unter www.dan-casriel-institut.de
 
In diesem Sinne grüße ich Euch alle, besonders Euch, liebe ehemaligen und gegenwärtigen KlientInnen in großer Dankbarkeit für Euer Vertrauen in uns und unsere Arbeit sowie alle interessierten Leser sehr herzlich!
 
Hirsenmühle, im März 2013
Adelheid Gerstenberg